Willkommen bei der Dalhousie Pipe Band
Scotland meets Bavaria

Das 14. Ceilidh der Dalhousie Pipe Band findet am 01.10.2016 im KUSPO in Pratteln statt. 

Tickets können Sie per SMS oder WhatsApp (076 376 26 10) reservieren und an der Abendkasse abholen.

Türöffnung: 18:00 Uhr, Konzertbeginn: 19:30 Uhr

Essen à la carte und Barbetrieb ab 18:00 Uhr

Tickets: CHF 39.00

 
1. Singener Tattoo 18.06.2016

Am 18.06.2016 fand in Singen das 1. Singener Tattoo statt. Die Dalhousie Pipe Band war mit einer Kleinformation dabei. Filme und Hintergrundsbericht: Einfach auf die beiden Bilder klicken.

 
Aktueller Newsletter

Newsletter Nr. 26

Juli 2016

 

Liebe Freunde und Gönner der Dalhousie Pipe Band

In welchem Land träumt man/frau seit jeher von der Eigenständigkeit, spricht einen unverkennbaren Dialekt, trägt eine weltbekannte Kleidung und wo wird noch mit so viel Liebe und Inbrunst traditionelle Musik gespielt? Welches Land hat als Markenzeichen raues Wetter, ist eine Nation, die stolz auf Ihre Herkunft ist und tut sich manchmal immer noch schwer mit seinem früheren „Erzfeind“? Klar, denken Sie vielleicht, das kann nur Schottland sein! Richtig, könnte, aber diesmal meine ich ein anderes Land: das Bundesland Bayern. Die Bayern und Schotten verbindet mehr als die Landesfarben Weiss und Blau. Was dem Bayern die Lederhosen sind, ist dem Schotten sein Kilt. Was dem einen sein Obstler, ist dem andern sein Whisky. Bier lieben eh beide Nationen. Was dem Schotten seine Highlands, sind dem bayrischen Volk seine Alpen. Und dann erst die Sprache. Fragen Sie mal einen Engländer, ob das wirklich Englisch ist, was da im Norden gesprochen wird. Mit dem bayrischen Dialekt ist es in etwa gleich.

Also darf man wohl behaupten dass diese beiden Länder quasi seelenverwandt sind. Es finden sich wohl kein zweites Mal zwei Völker, die im Lebensstil, der Mentalität und der Kultur so ähnlich sind wie Schottland und Bayern. Und dann wäre da noch etwas: kennen Sie Franz Herzog von Bayern, der seit 1996 das Oberhaupt des Hauses Wittelsbach ist, der früheren Herrscherfamilie des Königreichs Bayern? Würde Schottland doch einmal noch unabhängig, so hätte dieser, schon etwas in die Jahre gekommener Herr, alle Chancen, König von Schottland zu werden, das sagt zumindest eine kleine Gruppe schottischer Monarchisten, die den Bayern lieber auf dem Thron sähen als die jetzige Queen. Die sogenannten Jakobiten berufen sich dabei auf die Abstammung des über 80-Jährigen. Der ist tatsächlich ein entfernter Nachfahre des Hauses Stuart, jener schottischen Familie also, die gut 100 Jahre lang England und Schottland regierte. Der Anspruch ist über Maria Theresia von Modena vererbt worden, eine Nachfahrin der Stuarts und Urgroßmutter von Franz.

Nun fragen Sie sich vielleicht, warum ich gerade in diesem Newsletter das Thema Schottland und Bayern gewählt habe? Grund ist unser bevorstehendes Ceilidh das am 1. Oktober 2016 wiederum im Kuspo Pratteln stattfinden wird, diesmal unter dem Motto „Scotland meets Bavaria“. Ob die Seelenverwandtschaft dieser beiden Länder auch musikalisch zusammenpasst, können Sie nur herausfinden, wenn Sie an unser Ceilidh kommen. Doch so oder so, es wird sicher ein spannendes Zusammentreffen werden und keine Sorge, wer Dudelsackmusik liebt, kommt auch dieses Mal nicht zu kurz. Da wir nur eine Aufführung haben, heisst es, nicht lange zögern, sondern sich schnell ein Ticket besorgen, (siehe auch den beigelegten Flyer).

Natürlich gilt unser Hauptaugenmerk dem bevorstehenden Ceilidh, das heisst für uns, üben, üben, üben, u.a. während einem intensiven Workshop-Wochenende. Doch daneben blieb auch Zeit an diversen Anlässen teilnehmen zu können.

So waren wir im Februar mit einer Kleinformation in Friedrichshafen am 2. Bodensee-Tattoo, im Mai in Strasbourg am Festival Euroceltes, im Juni am 1. Singener Tattoo und in Basel begleiteten wir die Basler Polizeimusik bei einer Parade durch die Innerstadt zum 200-jährigen Bestehen, die ziemlich feucht ausfiel. Nur wenige Wochen später durften wir gleich noch einmal an einer Parade teilnehmen, diesmal an der bereits traditionell gewordenen Basler Tattoo-Parade am 23. Juli.

Ein ereignisreiches Jahr, das noch lange nicht zu Ende ist, denn wenn unser Augenmerk auch auf unserem diesjährigen Ceilidh liegt, freuen wir uns zuvor noch auf die nächsten Anlässe, beginnend mit einem Wochenende in Lindau, wo wir an einem Benefiz-Konzert teilnehmen werden und last but not least am 10.9.16 haben wir einen Auftritt auf dem Novartis Campus.

Auch alle Jahre wieder hatten wir unsere GV im April dieses Jahres und auch alle Jahre wieder wurde über den Passiven-Mitgliederbeitrag abgestimmt und wir waren uns einstimmig einig, diesen bei Fr. 30.00 zu belassen. Für Ihre Treue schon jetzt herzlichen Dank.

Und das wäre es auch schon wieder für diesen Newsletter. Im Namen meiner Band wünsche ich Ihnen einen schönen Sommer und falls es weiterhin eher ein nasser Sommer ist, vergessen Sie nicht:

«Today’s rain ist tomorrow’s Whisky»

(traditional Scottish proverb)

 

 

Mit einem schottischen Gruss

Ihre Passivenbetreuerin Tosca Siegenthaler

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 29. Juli 2016 um 14:49 Uhr
 
Vize-Präsidentin

Christine Keller ist seit dem 25.04.2016 Vize-Präsidentin.

Zudem ist Sie auch unsere Auftritts-Managerin.

.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 26. April 2016 um 14:46 Uhr
 
Copyright © 2016 Dalhousie Pipe Band. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.