Die Band wurde 1999 gegründet. Vier Dudelsackspieler und drei Tänzerinnen nahmen als Dalhousie Highlanders am Pfifferday in Ribeauvillé teil. Bereits im März 2000 wurde das erste Ceilidh durchgeführt. Im Sommer 2000 gewährte der 17. Earl of Dalhousie dem Pipe Major und der Dance Leaderin eine Audienz in Invermark (Glenesk, Angus).

Der Earl of Dalhousie hat daraufhin die Schirmherrschaft über die Pipe Band übernommen und gestattete offiziell das Tragen des Ramsay Tartans sowie das Führen des Namens Dalhousie im Bandnamen. Der Namen der Band lautet seither Dalhousie Pipe Band.

Die stark ansteigende Anzahl der Spieler und die Miete eines eigenen Probelokals führte Ende 2007 dazu, dass der Verein Dalhousie Pipe Band, Pratteln gegründet wurde. Zu diesem Zeitpunkt war das Pipe- und Drumcorps bereits auf 47 Spieler angewachsen. 

Höhepunkte des Vereinsjahres bilden jeweils die Paraden in Paris oder Strasbourg, sowie die Teilnahme an der Basel Tattoo Parade. Konzerte in Frankreich, England, Österreich, Deutschland und Norwegen oder die Teilnahme an diversen Military Tattoos (Friedrichshafen und Singen) sowie am Powwow in Langenthal rundeten in der Vergangenheit die Aktivitäten der Band ab.

Im 2017 nahm die Band zum ersten Mal an den Ballater Highland Games in Schottland teil.

Die Dalhousie Pipe Band kann auch für private Anlässe gebucht werden.